St. Georg 5/2019: 10-Minuten-Rgel weg, Problem nicht

St. Georg 5/2019: 10-Minuten-Rgel weg, Problem nicht

Grundsätzlich begrüßen wir es sehr, dass die Internationale Reiterliche Vereinigung dem legitimierten Quälen für zehn Minuten auf internationalen Arbeitsplätzen den Riegel vorgeschoben hat, indem die 10-Minuten-Regel abgeschafft wurde. Aggressives Reiten soll unterbunden werden, ebenso wie exzessives „Training“. All das ist gut und absolut richtig. Allerdings fragen wir uns, was der betreffende Absatz im Steward Manual […]

Read More

St. Georg 4/2019: Die Trense wird salonfähig

St. Georg 4/2019: Die Trense wird salonfähig

Vor genau einem Jahr hatte St.GEORG das Thema aufgebracht, ob internationale Dressurprüfungen auch auf Kandare geritten werden dürfen sollten. Damals erklärte der oberste Richter des Weltreiterverbandes FEI, man sei gerade dabei, die Ausrüstungsgegenstände und Zäumungen international zu überprüfen. Das Ergebnis steht nun fest: In CDI1* und 2* dürfen die Reiter nun wählen, ob sie auf […]

Read More

St. Georg 3/2019: Nur ein bisschen ungleich?

St. Georg 3/2019: Nur ein bisschen ungleich?

Je spektakulärer die Bewegungen der Pferde, desto größer die Gefahr für Phasenverschiebungen, also einen Bewegungsablauf, der nicht mehr taktrein ist – etwa, wenn im Trab das diagonale Beinpaar von Vor- und Hinterhand nicht mehr gleichzeitig auffußen. Oder wenn im Galopp das innere Hinterbein schon am Boden ist, das äußere Vorderbein aber noch in der Luft. […]

Read More

St. Georg 2/2019: Die Verkürzung des Grand Prix – Kastration klassischen Reitens

Erst vor kurzem hatte die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) beschlossen, die Schlussnoten bei internationalen Dressurturnieren zu streichen. Begründung: Die Aspekte flössen ja ohnehin in jede Einzelnote ein. Nun wird auch noch die Grand Prix-Aufgabe so verkürzt, dass wesentliche Prüfsteine der klassischen Ausbildung wie das Rückwärtsrichten oder der Schritt entweder ganz wegfallen, oder aber stark verkürzt […]

Read More

St. Georg 12/2018: Noten fürs Abreiten

St. Georg 12/2018: Noten fürs Abreiten

Je nach Klasse und Prüfung sehen die Richter ein Reiter-/Pferd-Paar zwischen fünf und zehn Minuten lang im Viereck. Dabei können und dürfen die Unparteiischen nur das beurteilen, was sie aktuell in der Prüfung sehen. Aber talentierte und geschickte Reiter können manche Schwäche des Pferdes oder aber eben auch manchen Ausbildungsmangel vertuschen. Darum finden wir, dass […]

Read More

St. Georg 11/2018: Was wir uns wünschen…

St. Georg 11/2018: Was wir uns wünschen…

Häufig werden wir gefragt, was eigentlich unsere Intention ist und was man davon hat, wenn man Xenophon-Mitglied ist. Wir haben uns benannt nach Xenophon, jenem Griechen, der mit seiner Schrift „Über die Reitkunst“ die erste Reitlehre der Welt verfasste , in der er sinngemäß darstellte, dass man ein Pferd nicht mit Gewalt unterjochen kann, sondern […]

Read More

St. Georg 10/2018: Schafft die internationale LDR-Regel ab!

St. Georg 10/2018: Schafft die internationale LDR-Regel ab!

Nach dem Regelwerk der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) für Stewards an internationalen Abreiteplätzen dürfen die Reiter ihre Pferde rund zehn Minuten lang in einer fixierten Kopf-Hals-Position halten. Damit die Stewards eine Orientierung haben, was geht und was nicht, wurde ein Diagramm mit Pferden in drei unterschiedlichen Kopf-Hals-Positionen gezeichnet: „Long, deep and round“, „Low, deep and […]

Read More

St. Georg 09/2018: Zur Abschaffung des Fremdreitertests beim Bundeschampionat

St. Georg 09/2018: Zur Abschaffung des Fremdreitertests beim Bundeschampionat

Auch in diesem Jahr traf sich die deutsche Nachwuchselite in Warendorf zum Bundechampionat. Dabei waren die Reitpferdeprüfungen für Dreijährige ein Zuschauermagnet, besonders die der Hengste. 2018 war allerdings ein historisches Jahr. Zum ersten Mal gab es für die jüngsten vierbeinigen Talente keinen Fremdreitertest. Für die Pferde bzw. Ponys ist das eine sehr gute Entscheidung! Es […]

Read More

St. Georg 06/2018: Wie klassisch ist das Deutsche Dressur-Derby?

St. Georg 06/2018: Wie klassisch ist das Deutsche Dressur-Derby?

Reitmeister Klaus Balkenhol kennt das Deutsche Dressur-Derby in Hamburg sowohl als Teilnehmer – damals noch mit Polizeipferd Rabauke gegen Reiter wie Herbert Rehbein und George Theodorescu – als auch als Trainer seiner Tochter Anabel. Er sagt: „In meinen Augen hat das Derby nicht direkt einen klassischen Wert. Aber man kann dort wohl Erkenntnisse darüber gewinnen, […]

Read More

St. Georg 3/2018: Hauptsache pferdegerecht!

St. Georg 3/2018: Hauptsache pferdegerecht!

Die Pferdewelt hat sich verändert. Die Montags-ist-Stehtag- und Eine-Stunde-Arbeit-23-Stunden-Box-Mentalität ist Geschichte. Glücklicherweise! Wer als Stallbetreiber Erfolg haben will, muss mit pferdegerechten Haltungsbedingungen punkten. Das ist gut und richtig. Und es ist auch nichts dagegen zu sagen, dass es Menschen gibt, die mit ihrem Pferd am Boden kommunizieren statt vom Sattel aus. Aber ist das zwangsläufig […]

Read More