Xenophon-Vorstand zu den Auswirkungen des Corona-Virus

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde von Xenophon,

wir alle tragen in dieser Zeit dazu bei, die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Eine Zeit, die für uns alle voller Entbehrungen ist, dadurch können wir Menschenleben retten. Für Xenophon bedeutet das natürlich auch, keine Seminare oder Lehrgänge anbieten zu können.

Lehrgänge machen Spaß, man genießt sein Pferd im intensiven Training – zurzeit können wir froh sein, wenn wir unsere Pferde täglich versorgen und bewegen dürfen.

Wir freuen uns über jeden Tag, an dem das noch machbar ist. Unsre Aufgabe, sich an Hygiene-  und Abstandsregeln zu halten, sollte alle motivieren, vielleicht schaffen wir es dann.

Bleiben Sie gesund und hoffentlich bis bald, wir werden alles nachholen,

Ihr Xenophon-Vorstand
Susanne Ridderbusch, Karin Lührs, Uwe Kröll, Christina Barofke

Liebe Xenophon-Mitglieder,
liebe Freunde von Xenophon,

auch wir sind erschüttert, über die Hochwasserereignisse in vielen Teilen Deutschlands.

Das Ausmaß der Zerstörung hat uns tief getroffen – wir sind in Gedanken bei allen betroffenen (Pferde-)Menschen. Nun heißt es zusammenhalten! Daher freuen wir uns über die Spendenaktion der Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) bzw. der Bundesvereinigung der Berufsreiter und dem DRFV. Jede noch so kleine Betrag hilft!

Hier gibt es alle Informationen:
www.pferd-aktuell.de/news/aktuelle-meldungen/fei—fn—dokr/flutkatastrophe-fn-ruft-zu-geldspenden-fuer-pferdeleute-auf-

www.berufsreiter.com/news/news/hochwasser-sependenaufruf-fuer-reitbetriebe-/index.html

Ihr Xenophon-Team