Feines Reiten in Oldenburg belohnt!

Der Winter steht vor der Tür, doch unsere Xenophon-Promis lassen sich davon noch gar nicht beeindrucken und hatten die Koffer für den AGRAVIS-Cup Anfang November in Oldenburg gepackt.

Dieses Mal im Dressurviereck mit dabei war Ingrid Klimke. Für sie und ihren Hannoveraner-Wallach SPH Dante ging es zunächst in die Louisdor-Runde. In der Einlaufprüfung zeigte sich der Braune frisch und locker und sicherte sich mit 73,158% Rang zwei. Und auch in der folgenden Qualifikationsprüfung überzeugte der Welfenadel-Sohn mit 72,767% und löste damit das Finalticket. Für die 4*-runde hatte sie den Braunen Westfalen-Hengst Franziskus dabei. Im Grand Prix zeigte sich der Fidertanz eine lockere Runde – Platz drei (72,522%). Und auch die anschließende Grand Prix Kür war von Höhepunkten gespickt und bedeutete am Ende mit 74,835% Platz zwei.

Anabel Balkenhol hatte ihren Trakehner-Hengst Heuberger TSF für die 4*-Runde mit nach Oldenburg gebracht – mit Erfolg! Im Grand Prix ließ das Paar mit 72,565% noch Heuberger’s Vater Imperio den Vortritt lassen und sicherte sich Rang zwei. Im Grand Prix Special drehten die Zwei die Rangierung und holten sich mit 73% die silberne Schleife. Rang drei ging an Imperio, der von Hubertus Schmidt vorgestellt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Xenophon-Mitglieder,
liebe Freunde von Xenophon,

der Corona-Virus wirkt sich auch auf die Aktivitäten von Xenophon aus. Unser Vorstand hat in einem Brief Stellung genommen

Ihr Xenophon-Team