Feines Reiten in Oldenburg belohnt!

Der Winter steht vor der Tür, doch unsere Xenophon-Promis lassen sich davon noch gar nicht beeindrucken und hatten die Koffer für den AGRAVIS-Cup Anfang November in Oldenburg gepackt.

Dieses Mal im Dressurviereck mit dabei war Ingrid Klimke. Für sie und ihren Hannoveraner-Wallach SPH Dante ging es zunächst in die Louisdor-Runde. In der Einlaufprüfung zeigte sich der Braune frisch und locker und sicherte sich mit 73,158% Rang zwei. Und auch in der folgenden Qualifikationsprüfung überzeugte der Welfenadel-Sohn mit 72,767% und löste damit das Finalticket. Für die 4*-runde hatte sie den Braunen Westfalen-Hengst Franziskus dabei. Im Grand Prix zeigte sich der Fidertanz eine lockere Runde – Platz drei (72,522%). Und auch die anschließende Grand Prix Kür war von Höhepunkten gespickt und bedeutete am Ende mit 74,835% Platz zwei.

Anabel Balkenhol hatte ihren Trakehner-Hengst Heuberger TSF für die 4*-Runde mit nach Oldenburg gebracht – mit Erfolg! Im Grand Prix ließ das Paar mit 72,565% noch Heuberger’s Vater Imperio den Vortritt lassen und sicherte sich Rang zwei. Im Grand Prix Special drehten die Zwei die Rangierung und holten sich mit 73% die silberne Schleife. Rang drei ging an Imperio, der von Hubertus Schmidt vorgestellt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

Xenophon e.V. wünscht seinen Mitgliedern, Begleitern und Freunden
einen guten Start in 2020!

Hier geht es zum Weihnachtsbrief unseres Vorstands