Xenophon-Sonderehrenpreis auf dem Fleyenhof vergeben

Für den Xenophon-Sonderehrenpreis für pferdegerechtes und zielgerichtetes Reiten ging es Mitte Juni wieder nach Borchen-Etteln zum Turnier des Reitverein Altenautal. Ort des Geschehens: Der Fleyenhof von Hubertus Schmidt. Mit dabei war unsere Vorstandsvorsitzende Susanne Ridderbusch. Sie bewertete das Abreiten für die Prüfung Nummer 9 und 31 – eine Dressurprüfung der Klasse A sowie eine Dressurprüfung der mittleren Klasse.

Bei schönem Wetter ging es für Susanne Ridderbusch in die Vorbereitungshalle auf dem Fleyenhof. Auf dem Plan stand zunächst die Begutachtung der abreitenden Starter in der Dressurprüfung der Klasse A. „Leider sehen wir bei vielen Turnieren immer wieder, dass in den unteren Klassen das Abreiten oftmals ohne System und wenig pferdefreundlich erfolgt. Daher ist es für uns wichtig, den Xenophon-Ehrenpreis auch in diesen Prüfungen zu vergeben und damit einerseits auch hier den Fokus wieder auf die Vorbereitung zu richten. Andererseits wollen wir so gezielt Vorbilder auszeichnen“, erklärt Susanne Ridderbusch. So auch in diesem Fall, wobei ein Reiter bereits früh ins Auge fiel: Der für den RV St. Georg Salzkotten e.V. startende Etienne de Sainte Fare mit seiner 10-jährigen Westfalen-Stute Sainte’s Vouloir. Der 11-jährige bereitete unter der Aufsicht seines Vaters die Stute sehr besonnen und nach klassischen Grundsätzen vor. „Immer wieder räumte Etienne Schrittpausen ein und ließ, zur Überprüfung der Lösephase, die Zügel aus der Hand kauen. Er entwickelte eine korrekte Anlehnung, bei der seine Stute stets vorbildlich vor der Senkrechten war. So wollen wir das sehen“, fasst Susanne Ridderbusch zusammen. Belohnt wurde diese Vorbereitung mit einem vierten Platz in der Prüfung sowie mit der Xenophon-Siegerdecke.

In der Dressurprüfung der Klasse M**, die zweite Prüfung, in der der Xenophon-Ehrenpreis vergeben wurde, hatten insgesamt 21 Reiter ihre Startbereitschaft erklärt. „Hier gab es durchweg ausgesprochen gute Bilder“, erklärt die Xenophon-Vorsitzende. Und auch hier fiel ein Paar sofort ins Auge: Die für den RuFV Bruchmühlen e.V. startende Alexandra Ebertfründ präsentierte ein sehr durchdachtes Abreiten. Ihren selbst ausgebildeten Damon Hill-Sohn Damons Black bereitete sie in völliger Entspannung mit Fokus auf die Prüfung vor – Mustergültig! Auch hier gab es im Rahmen der Siegerehreung die Xenophon-Abschwitzdecke verliehen.

Unser Dank gilt an dieser Stelle dem Veranstalter. Auch in diesem Jahr war das Turnier wieder mit viel Liebe zum Detail umgesetzt.

Mehr Informationen zum Xenophon-Sonderehrenpreis finden Sie hier.

!!! SAVE THE DATE !!!
MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2020

Liebe Mitglieder von Xenophon,

auch 2020 laden wir Sie herzlich zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Für eine bessere Planung und Terminkoordination merken Sie sich daher schon jetzt folgende Eckdaten vor:

Wann? Samstag, 18. Januar 2020 (konkrete Daten sind noch in Klärung)
Wo? Westfälische Reit- und Fahrschule, Havichhorster Mühle 100a, 48157 Münster bzw. Hotel Waldhütte, Im Klatenberg 19, 48291 Telgte

Im kommenden Jahr wird die Mitgliederversammlung in die Jahrestagung der Fachgruppe Amateurausbilder des DRFV eingeflochten sein. Hierdurch erhalten wir die Möglichkeit ebenfalls an dem hochkarätig besetzten Referentenprogramm teilzunehmen. Das vorläufige Programm finden Sie hier.

Die Tagesordnung sowie weitere Details zur Mitgliederversammlung geben wir Ihnen zeitnah postalisch bekannt. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Januar begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Ihr Xenophon-Vorstand