Alte Meister neu belebt: Neue Einblicke in die Ansichten Xenophons

Alte Meister neu belebt - Dr. Klaus WiddraBereits vor über 2.300 Jahren schrieb der antike griechische Politiker, Feldherr und Schriftsteller Xenophon seine Schrift „Über die Reitkunst“. Er fordert darin nachdrücklich, das Pferd als Freund und Partner anzusehen und mit ihm pferdefreundlich, verständnisvoll und schonend umzugehen. Er wendet sich gegen – schon damals – verbreitete Irrwege der Ausbildung von Pferd und Ross. Seine Prinzipien und Ausbildungsgrundsätze haben noch heute Gültigkeit und werden – angesichts der modernen Irrwege – immer wichtiger. Daher sollte die Beschäftigung mit Xenophons Reitkunst jedem Reiter ein Bedürfnis sein, der sein Pferd verstehen und Freude mit ihm haben möchte.

Unser Aufsichtsrat-Mitglied Dr. Klaus Widdra hat sich in seinem aktuellen Buch „Alte Meister neu belebt – XENOPHON“ ausgiebig mit Xenophon und seinen Aussagen auseinandergesetzt. Der ausgewiesene Wissenschaftler und erfahrene Pferdemann gibt Einblicke in Xenophons Reitkunst sowie seine Auslegungen.

Das Buch ist ab sofort über den Evipo-Verlag erhältlich.
ISBN: 3945417120

 

+++ MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2019 mit hochkarätigem Lehrprogramm +++

Liebe Mitglieder und Freunde von Xenophon,

auch 2019 laden wir Sie herzlich zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Bitte merken Sie sich folgende Eckdaten vor:

Samstag, 6. April 2019 um 11.30 Uhr im Zucht-, Reit- und Fahrverein Altenberge e.V.
Entrup 204a, 48341 Altenberge

Im Nachgang zur Mitgliederversammlung laden wir Sie sowie Nicht-Mitglieder (kostenpflichtig) zu einem offenen Lehrprogramm ein. Mit dabei sind ein Theorie- und Trainingsvortrag von Reitmeister und Mitglied im Xenophon-Aufsichtsrat Martin Plewa sowie ein Vortrag von Uwe Spenlen, Dressurrichter und Xenophon-Ehrenratsmitglied. Die Veranstaltung ist mit 2 LE anerkannt.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen.
Ihr Xenophon-Vorstand