Xenophon-Amazonen erfolgreich im Dressursattel unterwegs!

Anfang Mai ging es für Reitmeisterin und Xenophon-Mitglied Ingrid Klimke in den Süden. Genauer gesagt zur Pferd International in München-Riem. Klares Ziel: Die Qualifikation für das Finale im Nürnberger Burg-Pokal. Und das lief sogar recht gut! In der Einlaufprüfung legte Klimke schon einmal die Latte nach oben: Mit ihrer Fuchs-Stute Geraldine, eine achtjährige Fürst Grandios x Tolstoi-Tochter, sicherte sie sich mit 72,976 Prozent die gelbe Schleife. Damit nicht genug: Im anschließenden Prix St. Georges Special – der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal – legte das Paar noch einen drauf. Platz eins mit 72,976 Prozent und das Ticket zum Finale, das traditionsgemäß Mitte Dezember im Rahmen des Frankfurter Fetshallenturniers ausgetragen wird.

Zeitgleich fand im hohen Norden das Hamburger Derby statt. Hier war Xenophon-Promi Anabel Balkenhol mit ihrem Heuberger TSF in der 2*-Tour hoch erfolgreich unterwegs.  Sowohl in der Intermediaire A als auch der Intermediaire II sicherte sich das Paar jeweils die gelbe Schleife.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Liebe Xenophon-Mitglieder,
liebe Freunde von Xenophon,

auch wir sind erschüttert über das Kriegsgeschehen in der Ukraine.

Das Ausmaß der Zerstörung und das Leid hat uns tief getroffen. Wir sind in Gedanken bei allen betroffenen (Pferde-)Menschen – sei es in der Ukraine oder auf der Flucht.

Viele Hilfsaktionen sind bereits angelaufen und auch wir wollen unseren Beitrag leisten. Konkret wollen wir Menschen helfen, die hier bei uns untergekommen sind. Hierfür suchen wir (Ihre) Ideen, wie wir gemeinsam diesen Menschen helfen können, ihre Erlebnisse zu verarbeiten bzw. etwas erträglicher zu machen.

Sie haben eine Idee? Super, dann senden Sie uns diese gerne an info@xenophon-klassisch.org.

Ihr Xenophon-Team