Gut Göritz in Sachsen – intensive Sitzschulungen und hoher Besuch

Gut Göritz im sächsischen Schönwölkau hat sich unter der Leitung von Xenophon-Regionalvertreterin Christina Barofke zum Vorzeigebetrieb entwickelt. Der Hof kombiniert Pensionsstall, Zucht und Aufzucht, Kinder- und Erwachsenenreitschule. Und er ist regelmäßig Schauplatz diverser Dressurlehrgänge. So auch im April, als es zunächst eine von Christina Barofkes berühmt-berüchtigten Sitzschulungen gab. Im Dezember nennt sie das das „Weihnachtsgans-Workout“. Diesmal war es eher das „Ostereier-Training“. Fünf Lernwillige hatten sich eingefunden, um sich drei Tage lang auf der Turnmatte und im Sattel beweglicher und geschmeidiger machen zu lassen. Eine der fünf Teilnehmerinnen war Verena Kemna, die über einen längeren Zeitraum nicht richtig reiten konnte und daher an Balance, Rhythmus und Sitzgefühl arbeiten wollte. Und? Hat’s geklappt? „Definitiv! Allerdings hat es mir auch erst mal einen ordentlichen Muskelkater beschert.“ Christina Barofke hatte sich in der Tat einiges einfallen lassen, damit keine Langeweile aufkommt bei ihren Schülerinnen – Sitzschulung an der Longe, Übungen mit Bällen und auf dem Gymnastikball etc. Das Gute an diesen Lehrgängen: Es bleibt Zeit, individuell auf jeden der Teilnehmer einzugehen. Dann stimmt auch das Resultat. Verena Kemna, selbst Amateurreitlehrin, ist jedenfalls überzeugt: „Ich bin schon bei vielen namhaften Trainern geritten. Aber das ist eine Nische. Es war definitiv die Reise wert und ich würde es gerne wiederholen.“ Damit spricht sie auch ihren Kollegen aus der Seele: „Wir waren durchweg absolut begeistert!“

Nur wenige Tage später hatte sich ein hoher Gast auf Gut Göritz angemeldet: Dressur-Olympiasiegerin Christine Stückelberger aus der Schweiz. Schon lange pflegt Christina Barofke freundschaftlich-kollegialen Umgang mit der Grande Dame der Dressur. So besucht Stückelberger das Gut Göritz regelmäßig, um zu zeigen, dass Dressurausbildung nichts mit Härte, sondern mit Harmonie zu tun hat. Das erfuhren diesmal gut ein Dutzend Lehrgangsteilnehmer zwischen zwölf und 50 Jahren. Vom Anfänger bis hin zum ambitionierten Turnierreiter waren die Ausbildungsniveaus ganz unterschiedlich. Doch das Ziel war für alle dasselbe: ausgehend von ihrem jeweiligen reiterlichen Standpunkt dem Ziel der perfekten Harmonie zwischen Reiter und Pferd ein Stückchen näher zu kommen. Dies zu vermitteln, gelingt Stückelberger, der Meisterschülerin der unlängst verstorbenen Ausbilderlegende Georg Wahl, vorbildlich.

Die nächsten Lehrgänge auf Gut Göritz sind bereits in Planung und werden rechtzeitig bekannt gegeben!

Liebe Xenophon-Mitglieder,
liebe Freunde von Xenophon,

der Corona-Virus wirkt sich auch auf die Aktivitäten von Xenophon aus. Unser Vorstand hat in einem Brief Stellung genommen

Ihr Xenophon-Team