Vielseitigkeits-EM: Xenophon-Promis auf dem Treppchen

Ende August ging es für die deutsche Vielseitigkeits-Equipe um unsere Xenophon-Promis Michael Jung und Ingrid Klimke zur Vielseitigkeits-EM ins polnische Strzegom – mit Erfolg!

Nach einer soliden Runde in der Dressur sowie einer tollen Runde im Cross, ging Reitmeisterin Ingrid Klimke mit ihrem 13-jährigen „Bobby“ (Horseware Hale Bob OLD) mit 30,3 Minuspunkten in das abschließende Springen. Hier zeigte die 49-jährige Münsteranerin eine blitzblanke Runde ohne Fehler. Das hieß: Sieg in der Einzelwertung! Ingrid Klimke dicht auf den Fersen war der Vorjahressieger und Xenophon-Promi Michael Jung mit seiner Ituango XX-Tochter fischerRocana FST. Nach einer soliden Dressur, zeigten beide mal wieder eine lehrbuchreife Runde im Cross. Konzentriert arbeitete das Paar die Strecke ab. 32,80 Minuspunkte zeigte das Leaderboard am Ende des Springens – Platz zwei in der Einzelwertung.

In der Mannschaftswertung musste sich das deutsche Team dem Team aus Großbritannien geschlagen geben. und sicherte sich die Silbermedaille mit der Mannschaft.

Herzlichen Glückwunsch unseren Promis sowie der deutschen Mannschaft!

Hier gibt es alle Ergebnisse: www.results.strzegom2017.pl/live/leaderboard01.html

Liebe Xenophon-Mitglieder,
liebe Fans von Xenophon,

wir sind empört über die Abschaffung der Dressur-Fußnoten, welche anlässlich der FEI-Generalversammlung Mitte November beschlossen wurde. Dies ist eindeutig die falsche Richtung – weg von pferdegerechten und klassisch ausgebildeten Pferden und Reitern, hin zu Spannungsgestrampel bzw. -getrampel.

Unser Vorstand hat sich in einer Stellungnahme zu den Ereignissen geäußert.

Herzliche Grüße
Ihr Xenophon-Team